Bulldoggen – Diese Rassen, Arten und Varianten gibt es

Allgemeines zur Rasse der Bulldogge

Bulldoggen sind kleine bis mittelgroße Hunde mit einer meist sehr kräftigen und muskulösen Statur. Ihren Ursprung hat diese Hunderasse in England. Dort wurde sie gezielt zum Bullenhetzen gezüchtet, weshalb auch der Name „Bulldogge“ für diese Rasse festgelegt wurde. Mit ihrem stämmigen Körper und der enormen Kraft in Kiefer und Nacken sollten diese Hunde-Arten einen Bullen beißen und zu Boden ziehen. Auch ihre kurze Nase und der etwas vorstehende Unterkiefer ermöglichen es dem Hund lange und mit hoher Kraft zuzubeißen.
Neben der Englischen Bulldogge fand im 19. Jahrhundert auch die Französische Bulldogge sowie nachfolgend weitere Rassen bzw. Arten in den verschiedensten Varianten ihren Platz in der Gesellschaft.
Die wohl typischsten Eigenschaften einer Bulldogge sind ihre faltige Haut im Gesichtsbereich und die Rosenorhen.

Die Arten einer Bulldogge

Englische Bulldogge

Englische Bulldogge
Englische Bulldogge

Wie der Name bereits verrät ist das Herkunftsland dieser Art Großbritannien. Die Rasse weist im Schnitt eine Wideristhöhe von 34 – 40 cm auf. Während Rüden ein Gewicht von ca. 25 kg erreichen, sind Hündinnen mit ca. 23 kg etwas leichter. Eine englische Bulldogge besitzt eine breite Brust und ein vergleichsweise schmales Hinterteil sowie ein pflegeleichtes Kurzhaarfell. Das Fell weist eine feine Struktur auf, ist dicht sowie glatt. Trotz ihres massig wirkenden Auftritts gilt die Rasse als liebevoll und freundlich und bietet sich perfekt als Familienhund. Englische Bulldoggen sind anfällig für Atembeschwerden, Haut-, Gelenk- und Herzkrankheiten und haben daher eine recht kurze Lebenserwartung von 8 – 10 Jahren.
Mehr zur Englischen Bulldogge

Victorian Bulldog

Ebenso wie die englische Bulldogge stammt auch die Victorian Bulldog aus Großbritannien. Die Rüden erreichen eine Schulterhöhe von 46 – 50 cm und ein Gesamtgewicht von 29 – 45 kg, währenddessen Hündinnen eine Höhe von 44 – 48 cm und und ein Gewicht von 25 – 38 kg erreichen können. Die Victorian Bulldog verfügt über eine gute Gesundheit und somit kann sie bis zu ca. 14 Jahre alt werden. Sie ist sportlich und hat keine Atembeschwerden. Durch ihr ruhige, aber verspielte Art passt sie sich perfekt einem Familienleben an. Die Rasse besitzt einen symmetrischen Körper mit starken Knochen und einer festen Muskulatur.

Französische Bulldogge

Französische Bulldogge
Französisch Bulldogge

Diese Varianten einer Bulldogge stammen aus Frankreich und sind mit im Schnitt 30 cm Schulterhöhe deutlich kleiner als die anderen Bulldog-Varianten. Aufgrund ihrer geringen Größe, bringen sie auch nur ein Gewicht von ca. 8 – 14 kg auf die Waage (Hündinnen noch etwas weniger). Die Lebenserwartung französischer Bulldoggen beträgt im Schnitt 10 – 12 Jahre. Sie leiden an Kurzatmigkeit und vertragen keine große Hitze. Des Weiteren sind sie belastet durch Haut-, Gelenk- und Herzkrankheiten sowie Deck- und Geburtsschwierigkeiten. Ihr Fell ist kurz und glänzend und ihre Charakterzüge lassen sich als fröhlich, verspielt und liebevoll beschreiben.
Mehr zur Französischen Bulldogge

American Bulldogg

American Bulldogg
American Bulldogg

Die American Bulldogg, welche von den damaligen, beweglichen, englischen Bulldoggen abstammt, ist eine der lebhaften und wachsamen Rassen. In früheren Jahren wurden sie vor allem als Farmhunde eingesetzt, die durch ihre Arbeitstüchtigkeit beim Viehtrieb geholfen haben. Die Widerristhöhe eines Rüden beträgt 58 – 71 cm, wobei er ein Gewicht von 41 – 68 kg erreicht. Hündinnen hingegen erreichen eine Höhe von 51 – 61 cm und ein Gewicht von 32 – 59 kg. Die Rasse besitzt ein pflegeleichtes Kurzhaarfell und eine Lebenserwartung von 10 – 15 Jahren. Gesundheitlich betrachtet sind American Bulldogs anfällig für Gelenkprobleme wie Hüftgelenksdysplasie (angeborene oder erworbene Fehlstellung der Hüftgelenkpfanne).
Mehr zu American Bulldog

Alapaha Blue Blood Bulldog

Hierbei handelt es sich um eine sehr seltene Art der Bulldog-Varianten. Es existieren weniger als 200 Tiere dieser Art weltweit, jedoch wird die Züchtung der Rasse wieder verstärkt aufgenommen. Die aus den USA stammenden Hunde erreichen eine Widerristhöhe bis zu insgesamt 63,5 cm und können bis zu 41 kg schwer werden. Besonders auffällig bei dieser Rasse ist der Größen- und Gewichtsunterschied von Rüde und Hündin. Der Rüde kann doppelt so schwer wie die Hündin werden. Die Lebenserwartung dieser Rasse entspricht 12 – 15 Jahren.

Old Englisch Bulldog

Old English Bulldog
Old English Bulldog

Diese Bulldog-Rasse stammt ebenfalls aus den USA. Im Gegensatz zur Englischen Bulldogge hat die Old English Bulldog eine viel längere Nase, weniger Falten, keinen Knick in der langen Rute sowie einen geringeren Vorbiss. Die Schulterhöhe der Rüden beträgt 44 – 48 cm und die der Weibchen 38 – 44 cm. Auf der Waage bringen die männlichen Tiere 22 – 30 kg und die weiblichen 20 – 27 kg zum Vorschein. Old English Bulldogs haben eine Lebenserwartung von 9 – 14 Jahren. Freundlich, liebevoll, selbstbewusst und stark – So lässt sich der Charakter dieser Bulldog-Arten am besten beschreiben.

Renascence Bulldog

Renascence Bulldog
Renascence Bulldog

Der Renascence Bulldog entsteht aus einer Rückzüchtung, bei der die Merkmale eines Bullys im Vordergrund stehen. Während die Rüden eine Schulterhöhe von 45 – 50 cm mit einem Gewicht von 33 – 42 kg aufweisen, erreichen Hündinnen ein Größe von 40 – 48 cm und ein Gewicht von 26 – 33 kg. Renascence Bulldogs haben einen kräftigen, athletischen und dennoch schlanken Körperbau und erreichen im Durchschnitt ein Alter von 9 – 14 Jahren.

Catahoula Bulldog

Die aus den USA stammende Catahoula Bulldog ist in Europa kaum bekannt. Während die Schulterhöhe der Rüden zwischen 55 und 66 cm schwankt, liegt die der Weibchen zwischen 51 und 61 cm. Das Gewicht der Rüden beträgt 28 – 45 kg und das der Hündinnen 25 – 40 kg. Ihr Fell ist sehr kurz und glatt. Bei der Rasse kann es aufgrund falscher Kreuzung oft zu Taubheit oder Schwerhörigkeit kommen. Ansonsten ist die Catahoula Bulldog eine sehr gesunde Hunderasse, welche ein Alter von 10 – 12 Jahren erreicht.

Australian Bulldog

Australian Bulldog
Australian Bulldog

Wie der Name bereits verrät, stammt die Australian Bulldog aus Australien. Diese intelligente, liebevolle, loyale und familienorientierte Rasse hat eine Lebenserwartung von 10 – 12 Jahren. Die männlichen Tiere erreichen bei einer Schulterhöhe zwischen 46 – 51 cm ein Gewicht von 28 – 35 kg. Die weiblichen Tiere hingegen werden 44 – 48 cm groß und bringen 23 – 28 kg auf die Waage.

Continental Bulldog

Continental Bulldog
Continental Bulldog

Die Continental Bulldog stammt aus der Schweiz. Diese Art Bulldogge ist eine Kreuzung der English und der Old English Bulldog. Die Rüden erreichen eine Größe zwischen 42 und 46 cm sowie ein Gewicht von 25 – 30 kg und die Hündinnen eine Größe von 40 – 44 cm sowie ein Gewicht zwischen 22 und 27 kg. Eine Continental Bulldog kann bis zu 12 Jahre alt werden.

Leavitt Bulldog

Diese Rasse wurde mit dem Ziel gezüchtet, eine vitale Bulldogge mit freier Atmung und ohne diverse gesundheitliche Einschränkungen zu schaffen. Sie hat lange Beine, eine lange Schnauze, einen richtigen Schwanz und ist muskulös sowie beweglich. Während die Rüden insgesamt eine Schulterhöhe von 43 – 50 cm und ein Gewicht von 27 – 36 kg erreichen, weisen die Hündinnen eine Schulterhöhe von 40 – 48 cm und ein Gewicht von 22 – 30 kg auf. Die Lebenserwartung einer Leavitt Bulldogge entspricht 9 – 14 Jahre.