Exotic Shorthair

Die extravagante Exotic Shorthair

Sanftmütige Hauskatzen sind eine wahre Freude. Das gilt auch für die Exotic Shorthair. Sie ist eine Kreuzung zwischen einer Perser- und der britischen oder der amerikanischen Kurzhaarkatze. Sie eignet sich besonders für Menschen, die nicht zu ausgedehnten Spielen neigen, um ihre Katze zu beschäftigen. In einigen Kreisen wird sie als „the lazy man`s Persian“ bezeichnet.

Steckbrief

Name: Exotic Shorthair Katze
Wissenschaftlicher Name: Felis catus
Herkunft: Iran, Großbritannien, USA
Lebenserwartung: 10 – 17 Jahre
Gewicht: 2 – 5 kg
Fellfarben: weiß, schwarz, chocolate, blau, rot, creme, lilac, chinchilla, getigert, gestromt, getupft
Charakter: verspielt, stolz, geduldig, ruhig
Kosten: Zwischen 700 & 1.000 Euro

Welches Wesen und welchen Charakter erwarten den Halter der Exotic Shorthair Katze?

Für den Halter sind das Wesen und der Charakter seiner Katze sehr wichtig. Er muss wissen, ob und wie er sich auf sie einstellen kann. Sie muss einem Wesen entgegenkommen. Im Allgemeinen ist sie gesellig, pflegeleicht und sehr geduldig. Sie reagiert sowohl gemütlich und ihrem Wesen entsprechend ruhig. Das bedeutet auch, dass sie selten kratzt oder beißt. Außerdem ist sie anpassungsfähig. So viel Bewegung wie andere Hauskatzen benötigt sie allerdings nicht. Dafür ist sie sehr anlehnungsbedürftig. Auch ihre Lautstärke wirkt eher leise, so als ob sie dem Menschen gefallen möchte. Allerdings ist sehr kinderfreundlich und verträgt sich mit anderen Haustieren, sofern sie nicht gestört wird.

Herkunft & Geschichte der Exotic Shorthair Katze

Verschiedene Perserkatzen wurden bereits in der Antike gezüchtet. Damit gehören sie zu den ältesten Rassen der Welt. Wie die Katze nach Europa kam, ist bis heute nicht abschließend geklärt. Einige Wissenschaftler gehen davon aus, dass sie im Gefolge des Weltreisenden Pietro della Valle in Europa ankamen. Im Anschluss erfreute sie sich einer wachsenden Beliebtheit an den Höfen Europas. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass sie bereits mit wohlhabenden Römern nach Mitteleuropa reisten, die sie wiederum aus Ägypten mitbrachten. Dort gab es römische Gesandte, die aus dem Perserreich wertvolle Gaben mitbrachten.

1871 wurde die Perserkatze in London einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt, zu der auch die Königin gehörte. Queen Victoria erstand bei diesem Anlass zwei prachtvolle Tiere und wurde in den nächsten Jahren zu einer ihrer Wegbereiterin. Nach dem Zweiten Weltkrieg gelang Züchtern in den USA eine erfolgreiche Kreuzung. Sie schufen die erste amerikanische Exotic Shorthair Katze. Sie entstammte der Verbindung aus einer langhaarigen Perser- und einer kurzhaarigen Britischen Shorthair Katze. Die neue Exotic Shorthair Vertreterin besaß die Eleganz und Persönlichkeit der beliebten Perserkatze, die jedoch aufgrund ihres kurzen Fells sehr leicht gepflegt und gehalten werden konnte. In den USA wurde sie vom dortigen Verband 1967 als eigene Rasse anerkannt. Außerdem wird sie seit 1984 von der Fédération Internationale Féline (FiFe) als kurzhaarige Perserkatze geführt.

Überlegungen vor der Anschaffung der Exotic Shorthair Katze

Die Anschaffung der Exotic Shorthair Katze, die einen guten Stammbaum aufweisen sollte, beziffert sich leicht auf 1.000 Euro. Grundsätzlich werden nicht überzüchtete Katzen selten krank und leben bis zu 15 Jahren. Das macht eine langfristige Planung erforderlich.

Grundsätzlich kann die Katze gut für einige Stunden alleine bleiben. Sie benötigt zwar Aufmerksamkeit, die sich jedoch gut steuern lässt. Um dem Spieltrieb des Stubentigers gerecht zu werden, schafft der Besitzer am besten einen umfangreichen Kratzbaum an. An ihm wetzt die Katze ihre Krallen und findet außerdem ihre unterschiedlichen Ruhestätten. Von der erhöhten Position kann die Exotic Shorthair sowohl die Geschehnisse in ihre Umgebung als auch ihre Menschen gut beobachten. Zu den Spielsachen kommen diverse Beschäftigungsmaterialien.

Ist die Entscheidung zugunsten der Exotic Shorthair gefallen, benötigt der Besitzer den richtigen Züchter. Bei einem Besuch sollte er auf die wesentlichen Kriterien wie Sauberkeit, Hygiene und Transparenz achten. Wenn der Verkäufer etwas verbergen möchten, sollte man Abstandhalten und gegebenenfalls den Tierschutz verständigen. Bei der Durchsicht des Stammbaums achtet der Käufer auf die Namen der Ahnen. Davon darf keiner zweimal vorkommen. Ist dies der Fall, dann können aufgrund von Inzucht Erb- und Folgeschäden eintreten.

Es gibt auch in Tierheimen Exotic Shorthair Katzen, die auf ein neues Zuhause warten. Sie wurden aus unterschiedlichen Gründen abgegeben und freuen sich auf eine faire Chance.

Geeignete Aktivitäten für Ihre Exotic Shorthair Katze

Die eleganten Exotic Shorthair Katzen haben in ihrer Jugend ein gewisses, jedoch nicht übermäßiges Verlangen nach Beschäftigung. Sie wollen zwar gefordert werden, benötigen jedoch im zunehmenden Alter ihre Rückzugsorte, die von der Familie auf jeden Fall akzeptiert werden sollten.

Der Besitzer hält seine Katze im Haus oder in der Wohnung. In manchen Fällen bietet sich ein eigenes Katzenzimmer an. In ihm steht der Kratzbaum, um den einige Spielzeuge verteilt werden. Mit ihnen kann sich das intelligente Tier vorzüglich beschäftigen. Ferner können Labyrinthe und versteckte Leckereien eine Rolle spielen. Eine besondere Idee ist der Fensterplatz. An diesem Ort kann die Exotic Shorthair nicht nur Insekten fangen, sondern auch die Umgebung beobachten.

Auf Spaziergängen lässt sie sich – nach einer gewissen Gewöhnungszeit – auch gerne an der Leine führen.

Welche Rassemerkmale sind mit der Exotic Shorthair Katze verbunden?

Die Exotic Shorthair besitzt eine mittelgroße und rundliche Statur. Dazu passt ihre gedrungene Gestalt. Der Kopf ist groß und bereit. In seinem Zentrum setzt die kurze flache Nase. Im Gegensatz zur Perserkatze besitzt sie einen kürzeren Schwanz. Das füllige Fell ist dafür weich und dicht. Seine Haare sind aber relativ kurz. Bei der Farbe hat der Besitzer eine große Auswahl. Im Gegensatz zur Kartäuser Katze mit ihrem Blaugrau, findet er weiße, blaue, schwarze oder auch mehrfarbige Vertreterinnen.

Wie sieht die geeignete Ernährung für die Exotic Shorthair Katze aus?

Die Exotic Shorthair Katze wünscht sich ihr Futter mit einem hohen Fisch- oder Fleischanteil. Hier spiegelt sich ihre Rolle als Fleischfresserin wider.

Wird die Katze schon als Kleintier angeschafft, beginnt der Besitzer am besten mit einem Futter, das über einen hohen Proteinanteil verfügt. Das Protein benötigen die Kleinen für den Aufbau ihrer Muskeln und Körper. Vier Portionen pro Tag sollte der Besitzer ins Auge fassen. Ab dem zweiten Jahr wird die Nahrung der Heranwachsenden behutsam umgestellt. Statt vier gibt es zwei oder drei Mahlzeiten am Tag. Kommt die Exotic Shorthair Katze in das Seniorenalter, dann sollte ihr Futter bereits Substanzen enthalten, die den beginnenden Harn- und Verdauungsstörungen entgegenwirken. Der Wechsel von einer auf die andere Futtersorte vollzieht sich langsam. Einige Zutaten werden von Tag zu Tag sorgfältig ausgetauscht, sodass sich die Katze auf die Änderung der Geschmacksnote behutsam einstellen kann.