Tiefreundliche Stadt Hamburg

fengwei718 Online
Vignette Kürzlich aktiv
Izzy Kürzlich aktiv
BAC Kürzlich aktiv
Miatotalegal Kürzlich aktiv
Zamani22 Kürzlich aktiv
FlyingV Kürzlich aktiv
Patrick1 Kürzlich aktiv
WitwerHH Kürzlich aktiv
Beri Kürzlich aktiv
Thomas Kürzlich aktiv
Goldengirl Kürzlich aktiv

 

Hamburg - Tierfreundliche Perle des Nordens

Die Hansestadt Hamburg ist nicht nur wegen ihrer spannenden Attraktionen beliebt, auch die urige Gemütlichkeit der alteingesessenen Hamburger ist es nicht, die den rund 2 Millionen Einwohnern und den zahllosen Touristen, die jedes Jahr in die Stadt kommen, die Hamburg so attraktiv machen. Neben diesen Komponenten ist es auch die Liebe zu den Tieren, die die Einwohner und Besucher so sehr schätzen und die Hansestadt so liebenswert macht. Doch was macht Hamburg so Tierfreundlich? Wo können Hundebesitzer ihre geliebten Vierbeiner ausführen, welche Möglichkeiten haben Katzenhalter und in welchen Gasthäusern werden Touristen, die mit ihren Vierbeinern nach Hamburg reisen, herzlich willkommen?

 

Hier gehen Hamburger Hunde spazieren

Der tägliche Spaziergang ist für die meisten Hunde die schönste Zeit des Tages. Die Gassirunde, die mehrfach am Tag ausgeführt werden muss, ist für die Tiere nicht nur dazu da, sich zu erleichtern, sondern auch, um sich auszutoben und um soziale Kontakte zu anderen Hunden pflegen zu können. In Hamburg gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, seinen Hunden den dringend benötigten Auslauf zu gewähren, denn die Hansestadt bietet viele verschiedene Routen für die individuellen Ansprüche von Hund und Halter.

 

Niendorfer Gehege

Das Naherholungsgebiet, das im Norden Hamburgs zu finden ist, ist ein beliebtes Gebiet für Hundehalter und ihre Fellfreunde. In dichten Wäldern kann man hier die Seele baumeln lassen und dem Hund viele Möglichkeiten zum schnüffeln und entdecken bieten. Mit rund 150 Hektar Wald findet man hier unweit der Stadt viel Natur zum erholen und genießen. Hundebesitzer sollten jedoch wissen, dass im Niendorfer Gehege Leinenpflicht herrscht.

 

Tangstedter Forst

Nördlich vom Hamburger Stadtteil Norderstedt findet man dieses dicht bewaldete Gebiet, dass von vielen Hundehaltern als natürliche Route für schöne Gassirunden geschätzt wird. Ob zur morgendlichen Runde oder am Abend, hier treffen Hunde aller Rassen immer wieder auf Artgenossen, was das Sozialleben der Tiere unterstützen kann. Doch nicht nur der Wald und seine urigen Wege bieten viele Möglichkeiten, mit seinem Vierbeiner in der Natur zu sein, denn der Tangstedter Forst beinhaltet auch einen eingezäunten Hundespielplatz, auf dem die Tiere mit anderen Hunden spielen können. Mitten im Wald gelegen bietet der Hundeplatz somit auch an warmen Tagen schattige Plätzchen, an denen sich Hundehalter und ihre Lieblinge aufhalten können.

 

See am Bayernweg

Einige Hunderassen lieben es im Wasser zu spielen, zu schwimmen oder einfach am Strand ein tiefes Loch zu graben. Gerade bei warmen Temperaturen bietet der See am Bayernweg dazu die ideale Gelegenheit. Hier dürfen Hunde im kühlen Nass ein erfrischendes Bad nehmen, sich anschließend im Sand wälzen oder ein Loch buddeln. Trotz der beliebten Badestelle für Vierbeiner bleibt man oft unter sich und kann als Hundehalter die schöne Aussicht genießen, während die Tiere ihren Spaß haben.

 

Hundefreundliche Restaurants

Wer bei einem gemütlichen Brunch oder einem Abendessen nicht auf die Begleitung seines Vierbeiners verzichten möchte, findet in Hamburg viele Restaurants, die Tierfreundlich sind und Hunde herzlich willkommen heißen.

 

Zimmer 34

Nicht nur als einheimischer Hamburger, auch als Tourist mit Hund möchte man seinen Liebling immer bei sich haben. Im Zimmer 34, dem ungezwungenen Restaurant, sind Hunde ebenso herzlich willkommen wie ihre Besitzer. In den frühen Morgenstunden wird man mit einem herzhaften oder süßen Frühstück bewirtet, zum Mittag - oder Abendessen werden wechselnde Gerichte serviert. Der Hund darf natürlich jederzeit an der Seite seiner Menschen bleiben.

 

Tarantella

Bei rund 80.000 Hunden die in Hamburg leben und den zahlreichen tierliebenden Besuchern gehen viele Restaurants mit der Zeit und laden die Hunde ihrer Gäste gleich mit ein. Im Tarantella sind Tiere herzlich willkommen, während ihre Besitzer die mediterrane Küche genießen. Das modern eingerichtete Restaurant bietet Köstlichkeiten der italienischen, spanischen und französischen Küche, verwöhnt die Besucher aber auch mit traditionellen Hamburger Speisen. Hier findet also jeder einen Gaumenschmaus.

 

Fischereihafen Restaurant

Selbst bei großen Hunden gibt es hier keine Probleme, denn in diesem urigen Restaurant achtet man darauf, dass selbst die größten Vierbeiner ausreichend Platz haben. Direkt am Hafen gelegen bietet das Restaurant nicht nur eine tolle Aussicht aufs Wasser, sondern auch leckere Speisen mit Fleisch oder Fisch modern arrangiert. Vierbeiner werden mit frischem Wasser und ausgiebigen Kuscheleinheiten verwöhnt.

 

Medizinische und andere Einrichtungen

Hunde sind längst zu Familienmitgliedern geworden, die von ihren Besitzern liebevoll umsorgt werden. Die medizinische Vorsorge gehört zum gemeinsamen Leben dazu, wie die richtige Erziehung für Hunde. In Hamburg bieten Experten ihre Dienste für Hund und Halter an.

 

Tierklinik Mariental - AniCura Spezialisten

Nahe der Helmut Schmidt Universität befindet sich diese Tierklinik, deren fachkundiges Personal sich um die Gesundheit von Vierbeinern kümmert. Ganz egal ob es um routinemäßige Kontrolluntersuchungen, Impfungen oder auch spezielle gesundheitliche Probleme geht, in der modern ausgestatteten Tierklinik kann den tierischen Patienten rund um die Uhr geholfen werden.

 

Tierklinik Fuhlsbüttel

Im Hamburger Norden ist diese Tierklinik gelegen, die nicht nur auf die Bedürfnisse der Tiere achtet, sondern auch auf die Ansprüche der Menschen achtet. Selbstverständlich werden Hunde, Katzen und andere Kleintiere von den kompetenten Tiermedizinern auf einem hohen medizinischen Niveau versorgt. In einer eleganten Villa freut sich das sympathische Team auf den Besuch ihrer tierischen Patienten und deren Besitzer.

 

Hansehund Hundeschule

Eine gute Erziehung ist das A und O für ein schönes Miteinander zwischen Tier und Hund. In Hamburg hilft die Hundeschule Hansehund bei der Erziehung von Welpen und Junghunden, bei Schwierigkeiten im Zusammenleben oder auch bei der Ausübung von Hobbys und Hundesport wie zum Beispiel Obedience oder dem Trickkurs. Die Arbeit in der Hundeschule fördert nicht nur das Zusammenleben von Hund und Haltern, sondern auch die sozialen Kontakte zu Gleichartigen der Tiere untereinander. Hunde und ihre Besitzer profitieren von der Arbeit in der Hundeschule und lernen so viel über das Zusammensein von Mensch und Tier.

 

Diese Städte könnten auch interessant für Sie sein:

 


Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/hamburg-park-herbst-farben-wasser-4570581/